Mehr erfahren über

Big Tactical Tracer RGB-Computer

ENTWICKLER: Darth Beavis und BennyBoy

Der Ballistix® Tactical Tracer RGB ermöglicht die Zusammenstellung von Computern, die den Charakter ihrer Entwickler zeigen, und der Big Tactical Tracer RGB-Computer verdeutlicht diese Anpassungsmöglichkeiten ganz besonders. Die Modder ‭Darth Beavis und BennyBoy setzen maßgeschneiderten Laserausschnitte, RGB-Beleuchtung und ihren Einfallsreichtum ein, um die PDXLAN 2018 noch interessanter zu machen.

Teileliste

RAM 2 x Ballistix® Tactical Tracer RGB 16 GB, DDR4-3000 Gaming-RAM    
Speicher 2 x Crucial® MX500 1 TB SSDs    
CPU Intel® Core™ i7-7700K
Motherboard GIGABYTE® GA-Z270N-Gaming 5
Netzteil Thermaltake® 500w ATX
GPUs Zotac GeFORCE® GTX 1070
Kühlung Individuell gemoddeter Swiftech® H220 CPU-Kühler

Über das Build

Über die Entwickler

Über Richard Surroz, auch bekannt als Darth Beavis

Als langjähriger Profi-Modder ist seine Karriere so alt wie das Modding selbst – manche würden sogar sagen, er hat das Konzept erfunden. Seit es die Marke Ballistix gibt, baut Richard speziell entwickelte Computer und denkt auch weiterhin über den Tellerrand hinaus, wenn es um individuelle Kreationen geht. Richard und sein Arbeitspartner, Travis Jank, gründeten Nerdy Ninjas als eine High-End-Modding-Partnerschaft, die in TV-Shows wie The Vanilla Ice Project gezeigt wurde, und bauten High-End-Mods wie das Tracer-Build. Richard ist ein regelmäßiger Teilnehmer der PDXLAN in Portland, Oregon, wo man ihn häufig auf jeder Veranstaltung mit neuen Monsterkreationen findet. Mit Laserschneidtechniken und wahnsinnigen Biegetechnikfähigkeiten überschreiten Richards Kreationen oft die Grenzen dessen, was Modding ist. 

Über Bennyboy

Bennyboy ist seit 2013 Mitglied des Ballistix-Teams und darüber hinaus professioneller PC-Modder und Happy-Hour-Liebhaber. Er hat einige wirklich unglaubliche Mods wie den Caged Heart und Midnight Tower zusammengebastelt und Dir auch gezeigt, wie man einen PC mit Fledermaus-Themen baut.

Mit Sitz in Boise, Idaho, hast Du vielleicht sogar schon freundliche technische Unterstützung von ihm erhalten!